Archiv für die Kategorie „Eliteeinheiten“

US-Einsatz in Somalia: Navy SEALs greifen Unterkunft von Islamisten-Führer an

Montag, 7. Oktober 2013

Foto: Wikimedia/US Navy

Baraawe. Soldaten der US-Eliteeinheit Navy SEALs haben am Wochenende in der Küstenstadt Baraawe im Süden Somalias versucht, einen Anführer der Islamisten Miliz al-Shabaab zu liquidieren.

Einem Bericht der “New York Times” zufolge habe ein Team der Einheit am Samstag im Morgengrauen eine Villa des aus Tschetschenien stammenden al-Shabaab-Kommandeurs Abu Diyad vom Wasser aus angegriffen. Die sich daraufhin entwickelnden Kämpfe, in deren Verlauf auch US-Helikopter zum Einsatz kamen, hätten über eine Stunde lang angedauert, berichtet die Nachrichtenagentur sda. Aus somalischen Geheimdienstkreisen hieß es laut der Nachrichtenagentur AFP, Abu Diyad sei bei dem Angriff verletzt worden. Insgesamt sollen bei dem Gefecht sieben Menschen ums Leben gekommen sein, andere Quellen dagegen sprechen von einem Toten.

> Die Besten der Besten: Navy SEALs – Der Mythos der Elitekrieger

Endlich Leutnant

Mittwoch, 8. Dezember 2010

79dmz3Fallschirmjäger bei der NVA

Der Motor der Antonow An-2, liebevoll „Anna“ genannt, dröhnt ohrenbetäubend. Die Luft im Flugzeug ist stickig. Die Männer in der Kabine sind schweigsam geworden, gebannt blicken sie auf die Tür, die sich gleich öffnen wird und durch die sie das Flugzeug verlassen werden. Sie sehen ihrem ersten Fallschirmsprung entgegen, einem Ereignis, das sie dem Ziel ein Stück näher bringen wird, das sie unter allen Umständen erreichen wollen – Offizier bei den Fallschirmjägern oder Offizier in den unterschiedlichsten Aufklärungseinheiten zu werden.

Die Ausbildung von Offizieren der Fallschirmjägereinheiten war bis Ende der sechziger, Anfang der siebziger Jahre die Aufgabe des einzigen Fallschirmjägerbataillons der NVA. Absolventen der Offiziersschule meldeten sich freiwillig zu den Fallschirmjägern, mußten sich einem Eignungstest unterziehen und wenn sie diesen erfolgreich bestanden hatten, wurden sie in einem sechsmonatigen Verwendungslehrgang mit all dem vertraut gemacht, was sie als Kommandeure von Fallschirmjägereinheiten wissen mußten. Anfang der 1970er Jahre begann man an der Offiziershochschule der Landstreitkräfte „Ernst Thälmann“ mit der Ausbildung von Offiziersschülern, die zu Kommandeuren von Aufklärungs- oder Fallschirmjägereinheiten ausgebildet werden sollten. In der 2. Kompanie der Sektion „Mot.-Schützenkommandeure“ wurden die Offiziersschüler zusammengefaßt, die eine spezielle Ausbildung durchlaufen sollten. Alle Offiziersschüler dieser 2. Kompanie sollten nach dem Studium in den unterschiedlichsten Aufklärungseinheiten und im Fallschirmjägerbataillon 40 der NVA ihren Dienst antreten. Die Ausbildung begann, nachdem die Offiziersschüler das erste Studienjahr an der Offiziershochschule absolviert hatten. In dem ersten Ausbildungsjahr hatten sie sich solide soldatische Fähigkeiten und Fertigkeiten erworben, waren mit Waffen und Gefechtstechnik sowie den Aufgaben eines Gruppenführers vertraut und hatten somit die Vorrausetzungen, die für die weitere Verwendungsausbildung notwendig waren.
(weiterlesen…)