Verträge unterzeichnet: Bundeswehr bekommt neue Aufklärungssatelliten

Freidrichshafen. Die EADS-Tochterfirma Astrium aus Friedrichshafen wird zusammen mit der OHB System AG (Bremen) das satellitengestützte Radar-Aufklärungssystem “SARah” entwickeln.

Wie das Unternehmen mitteilte, sei kürzlich ein Verrag über Entwicklung und Bau des kompletten Teilsystems “Phased Array” unterzeichnet worden. Dieses umfasse die Entwicklung, den Bau und den Start eines Hochleistungs-Radarsatelliten, darüber hinaus gehöre die Bereitstellung aller notwendigen Elemente des Bodensegments zum Auftragsumfang. Das “SARah”-Gesamtsystem besteht aus drei Satelliten und zwei Bodenstationen. Das Vertragsvolumen liegt insgesamt bei 344 Millionen Euro.

Kommentieren